Unser Team

An der Freien Privatschule Zürich arbeitet ein erfahrenes Team aus Lehrerinnen und Lehrern. Mit ihren verschiedenen fachlichen Schwerpunkten und persönlichen Interessen gelingt es ihnen, die Kinder bestmöglich anzuleiten und ihre Neugier zu wecken.

Die Lehrerinnen und Lehrer sind das Herz und der Verstand unserer Schule. Die Organisation der Freien Privatschule Zürich erlaubt es ihnen, sich ganz auf die Vermittlung des Lernstoffs und die Förderung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler zu konzentrieren. Alle operativ-administrativen Arbeiten werden von einem kleinen, spezialisierten Team übernommen.

Schulleiterin, Primarlehrerin

Barbara Burger-Fässler

Nach meiner Ausbildung zur Lehrerin habe ich an der Universität Zürich Psychologie und Pädagogik studiert. Nach kurzer Tätigkeit als Psychologin entschloss ich mich, in den Lehrerberuf einzusteigen.

Während mehr als 30 Jahren unterrichtete ich erfolgreich an der Unterstufe und sammelte dabei auch Erfahrungen im sonderpädagogischen Bereich. In diesen Jahren erwarb ich vertiefte Kenntnisse darin, wie man die unterschiedlichsten Kinder in ihrer Individualität erfasst, sie anleitet und fördert. Mit viel Engagement und mit ganzem Herzen widme ich mich meinem Beruf.

Die Freude an den Kindern und der Aufbau einer tragfähigen Beziehung zu ihnen wie auch die gedeihliche Zusammenarbeit mit den Eltern sind die Grundlagen meiner Arbeit.

Sekundarlehrerin

Béatrice Meier

Nachdem ich die Handelsmittelschule in Zürich absolviert hatte, arbeitete ich im Bankensektor, wo ich unter anderem die Lernenden betreute. Diese ersten Erfahrungen mit dem Vermitteln von Wissen motivierten mich zur Lehrerausbildung, die ich 2004 erfolgreich abschloss.

In den folgenden 18 Jahren war ich als Klassenlehrerin an einer Sekundarschule tätig. Dabei konnte ich mir ein fundiertes pädagogisches Fachwissen und die erforderlichen methodisch-didaktischen Kenntnisse für ein zielorientiertes Unterrichten aneignen. Es macht mir Freude, den individuellen Lernprozess und die persönliche Weiterentwicklung der Schülerinnen und Schüler mit meinem Engagement zu begleiten. Dabei achte ich darauf, eine wertschätzende Beziehung als Grundlage für eine vertrauensvolle Lernatmosphäre aufzubauen und die Jugendlichen mit Empathie zum Erfolg zu führen.

Sekundarlehrerin

Lisa Kolhaupt

Nach meiner Matura am Humanistischen Gymnasium in Meran (Südtirol) absolvierte ich ein Lehramtsstudium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, das ich mit Auszeichnung abschloss. Seit mehreren Jahren bin ich an unterschiedlichen Schulen als Lehrerin tätig. Dabei habe ich einen Einblick in die Lehrtätigkeit erhalten und viele wertvolle Berufserfahrungen sammeln dürfen. 

Es ist mir ein besonders großes Anliegen, gemeinsam mit meinen Schülerinnen und Schülern eine Lernatmosphäre zu schaffen, die auf Vertrauen, Respekt und gegenseitiger Wertschätzung beruht. Außerdem sehe ich meine Aufgabe darin, den Lernenden Freude am Wissen zu vermitteln und sie dabei individuell zu fordern und zu fördern. 

Sekundarlehrer

Dr. Alfred Burger

Nach der Matura machte ich die Ausbildung zum Primarlehrer und unterrichtete mehrere Jahre. Mir sagte der Unterricht mit den Oberstufenschülern sehr zu, weshalb ich mich als Sekundarlehrer ausbilden liess und viele Jahre an der Oberstufe der Volksschule arbeitete. Mein Interesse an Erziehungs- und Bildungsfragen mündete dann in ein Studium der Pädagogik, Sonderpädagogik und Psychologie an der Universität Zürich.

Dieses Wissen wollte ich für die von mir unterrichteten Kinder nutzen und habe das in den letzten 30 Jahren als Sekundarlehrer mit Freude und Engagement gemacht. Ich finde einen guten Zugang zu meinen Schülerinnen und Schülern, worin ich auch die Grundlage für das gute Vorankommen der Jugendlichen sehe. Gerne arbeite ich auch mit etwas komplizierteren Kindern und habe dank meiner grossen theoretischen und praktischen Erfahrung schon viele zum Erfolg geführt.

Primarlehrer

Lukas Zollinger

Im Jahr 2018 schloss ich die Lehrerausbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich ab. Danach übernahm ich an meinem Wohnort Uster meinen ersten Klassenzug auf der Mittelstufe. Nach drei erfolgreichen Jahren entschloss ich mich, weitere Erfahrungen in verschiedenen Schuleinheiten zu sammeln.

Im Umgang mit den Kindern ist es mir wichtig, durch ein motivierendes, humorvolles und konsequentes Auftreten für eine angenehme Lernatmosphäre zu sorgen. Aufgrund meiner positiven Grundhaltung gelingt es mir meist schnell, die Kinder fürs Lernen zu begeistern. Es liegt mir auch am Herzen, den gegenseitigen Respekt und den Zusammenhalt in einer Klasse zu fördern, da dies aufgrund meiner Erfahrungen Grundbausteine für erfolgreiches Lernen sind.