Wir halten Sie auf dem Laufenden

An dieser Stelle informieren wir Sie in lockerer Folge zu Neuigkeiten der Freien Privatschule Zürich. Freuen Sie sich auf kommende Updates zu Zusatzangeboten und spannenden Beiträgen.

Herbstwanderung September 2023

Ende September unternahmen alle Kinder und Lehrerinnen und Lehrer bei wunderbarem Wetter eine Herbstwanderung in Form eines Sternmarsches. Der Stern hatte allerdings nur zwei Zacken, da die Unter-und Mittelstufe eine Gruppe bildete, die Oberstufe die andere.

Alle zusammen gingen von der Schule los und trennten sich an der Tramhaltestelle Rehalp. Dort begann die Primarstufe ihre Wanderung, während die Oberstufe bis nach Forch fuhr.

Die Jüngeren wanderten zum Rumensee, wo sie eine Znüni-und Spielpause machten.

Weiter ging’s zum Schübelweiher und von dort hinunter ins Küsnachtertobel. Dort fanden wir einen geeigneten Picknickplatz beim Alexanderstein, einem Findling aus den Glarner Alpen. Bald prasselte ein schönes Feuer.

Da kam auch schon die Gruppe der Oberstufe an! Sie hatten das Wehrmännerdenkmal auf der Forch besucht, das als Erinnerung an die 3000 verstorbenen Zürcher Soldaten während des ersten Weltkrieges errichtet wurde. Diese waren aber nicht wegen Kampfhandlungen an der Grenze gestorben, sondern wegen der damals grassierenden Spanischen Grippe. Danach hatte sich auch die Oberstufe auf den Weg ins Küsnachter Tobel gemacht, dem Alter entsprechend auf einem längeren Weg.

Nun assen wir alle gemeinsam zu Mittag, Bratwürste, Cervelats, Schlangenbrot usw.

Wer wollte, konnte noch eine Weile im Bach spielen, bis wir dann den Schlussteil hinunter ins Dorf unter die Füsse nahmen.

Wir staunten ob der hochliegenden Markierung an einem Haus, die anzeigt, wie hoch das Wasser bei der Überschwemmung im Jahre 1778 gestanden hatte. Am Küsnachter Horn hatten wir noch etwas Zeit zum Spielen auf der Wiese und am Wasser.

Anschliessend bestiegen wir das Schiff nach Zürich Bürkliplatz.

Alle haben den Ausflug genossen, wir hatten eine gute Stimmung und neue Freundschaften sind entstanden.

Klassenlager in Pfunds (A)
22. bis 26. Mai 2023

In diesem Lager haben wir vieles erlebt.
Wir sind an unsere Grenzen gestossen
und haben unsere Klassenkameraden besser 
Kennengelernt.
Wir haben unsere Ängste überwunden und neue Erinnerungen
geschaffen.
Wir haben gelernt was Teamwork heisst und wie man sich in schwierigen
Situationen unterstützen kann. 
Wir haben viele neue Sachen aber unsere Lehrer/innen herausgefunden
und sind als Team zurück nach Hause gekommen.
Dieses Lager war ein totaler Erfolg und die Erinnerungen bleiben für immer.

Tessa & Sarina, 2. Sek

Projektwoche an der Freien Privatschule Zürich

Kurz vor Ostern fand unsere Projektwoche statt. Eine fachkundige Lehrerin und ein ebenso versierter Lehrer gestalteten mit den Schülern zusammen eine Werkwoche. In der ersten Wochenhälfte arbeiteten sie mit den Oberstufenschülern, dann mit den Kindern aus der Unter- und Mittelstufe. Mit grossem Einsatz und mit viel Freude waren die Schülerinnen und Schüler dabei. Für sie war es nicht nur eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag, sondern auch eine äusserst wichtige Erfahrung. Das Entwerfen und Planen von Handarbeiten, die Umsetzung in der praktischen Arbeit, das Kennenlernen von Materialien und Stoffen und der Umgang mit Werkzeugen und Maschinen sind wichtige Erfahrungen für das spätere Leben. Ausserdem erlebten die Kinder, was es braucht, bis ein fertiges Produkt da ist: Es braucht Durchhaltevermögen, Geschicklichkeit, Fantasie, Geduld und Sorgfalt. Die Freude über das gelungene Produkt war darum gross. Alles Schülerinnen und Schüler waren stolz auf die fertigen Gegenstände. Auf der Oberstufe fertigte eine Gruppe einen Hoodie an, die anderen entwarfen einen Organizer und gestalteten ihn aus Holz. Die Kinder der Unter- und Mittelstufe gestalteten Pixelbilder aus Holz, die man als Untersatz gebrauchen kann und nähten Stofftaschen für diverse Gegenstände.

Am Schluss der gelungenen Werkwoche gab es eine Ausstellung, an der man alle gefertigten Werke begutachten konnte. Die Kinder stellten ihre Werke einzeln vor und erzählten auch, was sie in dieser Woche lernen konnten.